Alkohol

Spielform «Leistungsreduktion durch Alkohol»

Zeit

10 Minuten

 

Material

Pro Fahrer ein Markierungshut

 

Aktion

Es werden 2 bis 6 Teams (zu 3 bis 5 Athleten) gebildet, die sich nebeneinander in einer Einerkolonne aufstellen. Der Abstand der Teams zueinander beträgt ca. 10 m, derjenige der Athleten in der Kolonne ebenfalls. Die Athleten jedes Teams werden von vorne nach hinten durchnummeriert (z.B. 1 bis 5). Auf Kommando des Spielleiters fahren die entsprechenden Nummern los, um das vorderste Teammitglied herum, nach hinten um das letzte Teammitglied herum und wieder zurück an den Ausgangspunkt. Je nach Eintreffen erhalten die Teams Rangpunkte. Danach wird eine weitere Nummer aufgerufen. Die Athleten aller Teams fahren jeweils im Uhrzeigersinn (Unfallgefahr). Es gewinnt das Team mit den wenigsten Rangpunkten. Die Fahrer montieren vor dem Wettkampf Ohrenstöpsel, sodass sie das Kommando des Spielleiters nur schlecht oder gar nicht hören. Dieser ruft absichtlich leise.

 

Lebenskompetenz fördern: Selbstwahrnehmung

Schritt 1 – Beobachten (Wahrnehmung)

  • Wie fühlt es sich an, mit Ohrstöpseln zu fahren? Welche Probleme stellten sich?
  • Gab es gefährliche Situationen? Warum?

 

Schritt 2 – Beurteilen (Besprechung)

  • Inwiefern schränkt die behinderte Sinneswahrnehmung, z.B. unter Alkoholeinfluss, die sportliche Leistung?
  • Warum behindert die verzögerte Reaktion unter Alkoholeinfluss die sportliche Leistungsfähigkeit?
  • Wie wirkt sich Alkoholkonsum auf die sportliche Leistungsfähigkeit aus?
  • Warum wird die Unfallgefahr durch Alkoholkonsum massiv erhöht?
  • Wie beeinflusst das Wissen um die verminderte Leistungsfähigkeit unter Alkoholeinfluss das Handeln in Situationen, wo es darum geht, Alkohol zu konsumieren oder darauf zu verzichten?

 

Schritt 3 – Beraten (Handlungsalternative)

  • Wie könnt ihr in Situationen, wo es um Alkoholkonsum geht, überlegt handeln?
  • Angenommen, euch wird am Vorabend eines wichtigen Wettkampfs im Ausgang Alkohol angeboten. Wie könnt ihr euren Vorsätzen, nichts zu trinken, treu bleiben?

 

Schritt 4 – Begleiten (Anwendung)

  • Beobachte als Leiter, ob die Jugendlichen ihren Alkoholkonsum aufgrund des Gesprächs verändert haben. Wenn nicht, sprich sie bei Gelegenheit nochmals darauf an.

 

Schritt 5 – Zurück zu Schritt 1

Suche

Themen (0 von 0)

Keine Resultate

Shop (0 von 0)

Keine Resultate

Downloads (0 von 0)

Keine Resultate

Login

Jetzt registrieren und profitieren

  • Erhalte gratis ein «cool and clean»-T-Shirt.

  • Stell dir deine Favoriten zusammen.

  • Kommentiere die einzelnen Beiträge und hilf so mit, die Qualität zu verbessern.

  • Bleib mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

  • Profitiere von der Unterstützung durch die kantonalen Botschafter.

Registrieren

Passwort ändern

Bitte neues Passwort angeben

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld
obligatorisches Feld

Passwort zurücksetzen

Bitte neues Passwort angeben

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld

Passwort zurücksetzen

Bitte deine E-Mail-Adresse eingeben

Ungültige E-Mail-Adresse.

Facebook-Verknüpfung löschen

Bitte neues Passwort angeben

Um die Facebook-Verknüpfung zu deinem Konto zu löschen, musst du ein Passwort eingeben.

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld