Fairplay

Ein Treffer, der keiner war

Marcel Fischer

An den Olympischen Spielen von Athen 2004 herrscht im Halbfinal des Turniers im Degenfechten Hochspannung. Eric Boisse aus Frankreich und der Schweizer Marcel Fischer liefern sich einen harten Kampf um den Einzug ins Finale. Marcel Fischer führt mit 9:4 Treffern. Da ertönt das Signal, das einen Treffer für Eric Boisse anzeigt. Der Treffer wird gegeben. Marcel Fischer wirkt etwas ratlos. Der Franzose korrigiert die Entscheidung des Schiedsrichters umgehend. Obwohl ihm der Treffer das Aufholen erleichtert hätte, erklärt er, seinen eigenen Fuss getroffen und damit die Trefferanzeige ausgelöst zu haben. Fischer siegt, kommt ins Finale und wird erster Schweizer Fecht-Olympiasieger. Boisse verliert das Gefecht um die Bronzemedaille und wird Vierter. Der faire Sportler gewinnt einige Tage später mit der französischen Mannschaft Gold im Degen-Teamwettbewerb.

Suche

Themen (0 von 0)

Keine Resultate

Shop (0 von 0)

Keine Resultate

Downloads (0 von 0)

Keine Resultate

Login

Jetzt registrieren und profitieren

  • Erhalte gratis ein «cool and clean»-T-Shirt.

  • Stell dir deine Favoriten zusammen.

  • Kommentiere die einzelnen Beiträge und hilf so mit, die Qualität zu verbessern.

  • Bleib mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

  • Profitiere von der Unterstützung durch die kantonalen Botschafter.

Registrieren

Passwort ändern

Bitte neues Passwort angeben

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld
obligatorisches Feld

Passwort zurücksetzen

Bitte neues Passwort angeben

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld

Passwort zurücksetzen

Bitte deine E-Mail-Adresse eingeben

Ungültige E-Mail-Adresse.

Facebook-Verknüpfung löschen

Bitte neues Passwort angeben

Um die Facebook-Verknüpfung zu deinem Konto zu löschen, musst du ein Passwort eingeben.

obligatorisches Feld
obligatorisches Feld